Einsätze

Einsatzart
Bericht
Bilder

Brandmeldeanlage, Oßwaldstraße

BMA
 
 

Zum dritten Einsatz am heutigen Samstag wurden wir gemeinsam mit den Kameradinnen und Kameraden aus Starnberg und Leustetten zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage in die Oßwaldstraße alarmiert. Wir rückten nochmal mit HLF und TLF aus und erkundeten den Bereich des ausgelösten Melders mit einem erweiterten Trupp. Auch diesmal konnte angebranntes Essen als Auslösegrund festgestellt werden. Der Einsatz dauerte ca. 40 Minuten.

Brandmeldeanlage, Waldschmidtstraße

BMA
 
 

Am Samstagnachmittag wurden wir gemeinsam mit den Kameraden und Kameradinnen aus Starnberg zur einer ausgelösten Brandmeldeanlage in die Waldschmidtstraße alarmiert. Wir rückten mit HLF und TLF aus und erkundeten den Ort des ausgelösten Melders mit einem Angriffstrupp. Angebranntes Essen konnte als Auslösungsgrund identifiziert werden, somit war der Einsatz nach ca. 40 Minuten beendet.

Tierrettung, Alpspitzstraße

THL
 
 

Am Samstagmorgen wurden wir zu einer Tierrettung in die Alpspitzstraße alarmiert. Ein Marder kam nicht mehr aus einem Lichtschacht heraus. Zwei Steckleiterteile genügten ihm als Aufstiegshilfe, somit konnte sich das Tier sehr zügig selbst befreien. Der Einsatz war nach ca. 20 Minuten beendet.

Brandmeldeanlage, Strandbadstraße

BMA
 
 

Am Freitagnachmittag wurden wir gemeinsam mit den Kameradinnen und Kameraden aus Starnberg und Leutstetten zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage in die Strandbadstraße alarmiert. Wir rückten mit HLF und LF aus, vor Ort war aber kein Eingreifen unsererseits nötig, somit war der Einsatz nach ca. 25 Minuten beendet.

Gasaustritt, Lenbachstraße

THL
 
 

Kurze Zeit später wurden wir zu einem weiteren Einsatz alarmiert, wiederum gemeinsam mit den Kameradinnen und Kameraden aus Starnberg. Diesmal wurde ein Gasautritt nach Baggerarbeiten in der Lanbachstraße gemeldet. Wir rückten mit HLF und TLF aus, vor Ort stellten wir einen Sicherungstrupp und sperrten den Bereich großräumig ab. Zur weiteren Absicherung wurde durch das TLF der Dachwerfer, der mobile Werfer und ein Hydroschild in Betrieb genommen. Um die Wasserversorgung sicherzustellen, mussten zwei Hydranten und eine Schlauchleitung über mehrere 100 Meter eingesetzt werden. Im Verlauf des Einsatzes unterstützte noch die Feuerwehr Perchting. Der Einsatz war nach knapp 3 Stunden beendet.

 

 

Brandmeldeanlage, Wittelsbacher Straße

BMA
 
 

Am Donnerstagnachmittag wurden wir gemeinsam mit den Kameradinnen und Kameraden aus Starnberg zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage in die Wittelsbacher Straße alarmeriert. Wir rückten mit HLF und TLF aus. Die Erkundung durch die Starnberger Kräfte ergab eine Auslösung durch Bauarbeiten, somit war der Einsatz nach ca. 30 Minuten beendet.

Rauchentwicklung aus Zug, bei Bahnhof Mühltal

Brand
 

Am Dienstagvormittag wurden wir gemeinsam mit zahlreichen weiteren Kräften auf dem Landkreis zu einer Rauchentwicklung aus einer S-Bahn auf Höhe des ehemaligen Bahnhofs Mühltal alarmiert. Wir rückten mit allen drei Fahrzeugen aus. Vor Ort unterstützten wir die Kräfte aus Starnberg bei der Absicherung des Gleisbetts und bei der Evakuierung der Zuginsassen. Der Einsatz dauerte ca. 3 Stunden.

 

 

Brandmeldeanlage, Josef-Jägerhuber-Straße

BMA
 
 

Am Sonntagabend wurden wir gemeinsam mit den Kameradinnen und Kameraden aus Starnberg zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage in die Josef-Jägerhuber-Straße alarmiert. Dort hatte lautstark die Sprinkleranlage ausgelöst. Wir rückten mit HLF und LF aus und unterstützten die Erkundung mit einem Trupp im Bereich der Tiefgarage. Nach ca. 40 Minuten konnte dieser Einsatz beendet werden.

Brandmeldeanlage, Rheinlandstraße

BMA
 
 

Am Freitagmorgen wurden wir gemeinsam mit den Kameradinnen und Kameraden aus Starnberg zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage in die Rheinlandstraße alarmiert. Wir fuhren mit HLF und TLF den Bereitstellungsraum an, ein Eingreifen durch uns war noch nötig. Der Einsatz war nach ca. 30 Minuten beendet.

Unwettereinsätze, Prinz-Karl-Straße & Pöcking

THL
 

Am Montagabend wurden wir während eines starken Gewitters zu einem Unwettereinsatz in die Prinz-Karl-Straße alarmiert. Allerdings ergab die Erkundung, dass dort kein Eingreifen nötig war. Wenig später wurden wir nach Pöcking alarmiert, um die dortigen Kameradinnen und Kameraden zu unterstützen, da es in Pöcking innerhalb von 2 Stunden zu mehr als 20 Einsätzen kam. Nach ca. 2 Stunden konnte auch dieser Einsatz beendet werden.